Befestigung Zandvliet

1622 - 1627

Zur√ľck zur √úbersicht

1622‚Äď1627 wurde das Dorf Zandvliet vom spanischen Feldherrn Spinola in eine Fortifikation mit sieben Bollwerken umgebaut, die zur Verteidigung von Antwerpen und als Ausfallbasis Richtung Norden diente. In der N√§he lagen die niederl√§ndischen Forts Lillo und Frederik-Hendrik sowie die befestigte Stadt Bergen-op-Zoom. Die Arbeiten nahmen sechs Jahre in Anspruch und verliehen dem Dorf den Anblick einer befestigten Stadt. Die Kirche von Zandvliet wurde w√§hrend der niederl√§ndischen K√§mpfe gegen Spanien mehrmals verw√ľstet. 1648 lie√ü der Abt von Sint-Michiels von Antwerpen sie wieder aufbauen.


Anfang des 18. Jahrhunderts verjagten die Franzosen die Spanier definitiv aus Zandvliet; die Festung wurde dann geschleift. Im Straßenmuster von Zandvliet ist bis heute ein großer Teil der Konturen der einstigen Festung erkennbar: Noordvest und Zuidvest, Conterscherp und Kattewal.